Über Uns

Am 1. März 1898 erwarben der Braumeister Hermann Wiegand und seine Ehefrau Sophie geb. Roßbach das Gasthaus "Zum Wied'schen Hof" in Runkel für 23000 Goldmark von dem Ehepaar Johann und Auguste Sauer geb. May.


Die Ehe der Wiegands wurde mit zwei Kindern gesegnet. Tochter Wilhelmine, geb. am 5. Mai 1893 und Sohn Hermann, geb. am 4. Oktober 1898. Nach dem frühen Tode der Sophie Wiegand wurde das Gasthaus von Hermann Wiegand und seiner Tochter Wilhelmine gemeinsam weitergeführt. Als der Vater starb, kam der Besitz in die Hände der inzwischen mit dem Bankkaufmann Paul Bernhard Colditz aus Auerbach im Vogtland verheirateten Wilhelmine geb. Wiegand.

 

Auch aus dieser Ehe gingen zwei Kinder hervor: Mina Edith, geb. am 15. April 1923 und Bernhard Hermann, geb. am 19. Juni 1926. Mina Edith heiratete den Bundesbahnbeamten Edmund Alfred Erich Kamps aus Berlin und führte das Gasthaus mit ihm zusammen weiter.

Zwei Töchter wurden dem Ehepaar geschenkt. Roswitha Edith, geb. am 7. April 1948 und Silvia Gerda, geb. am 27. März 1950. Im Jahre 1972 übernahm wiederum die älteste Tochter Roswitha, seit dem 7. Oktober 1967 mit Uto Rolf Werner Jung aus Runkel verheiratet, das Gasthaus in der vierten Generation. Aus der Ehe gingen drei Kinder und 6 Enkelkinder hervor: Christine Sandra Charlotte Hafner mit den Söhnen Adrian und Nico, Bernhard Klaus Jung, verheiratet mit Simone geb. Schmidt und ihren Kindern Marvin und Leonie, und Kathrin Stanka, verheiratet mit Lothar Stanka und den Kindern Hannes Lennart und Lene Marie.